Matcha-Eis

Es gibt verschiedene Möglichkeiten leckeres Matcha-Eis zu zaubern - einfach ein gekauftes Eis verfeinern, ein cremiges, veganes Matcha-Banana (N)ice Cream oder ein selbst gemachtes Grüntee-Eisparfait. Schlemmen Sie sich durch den Sommer!

Matcha-Schnecken

Zimtschnecken verblassen neben diesen leuchtend grün gekringelten Schönheiten. Dass sie ganz nebenbei auch noch vegan sind, wird keinem auffallen – versprochen!

Besonders gut passt für dieses Rezept der Kabuse No.1 oder Matcha Cook & Mix für ein besonders leuchtendes grün. Als kleines Zugeständnis an die Zimtschnecke kann man auch den Matcha Charming Chai hier gut verwenden, der mit seinem Anteil an Zimt und Kardamom gut zu dem Rezept passt.

Matcha-Bananenbrot

Die grüne Matcha-Farbe kommt bei Weizenmehl, normalem Zucker und hellem Agavendicksagt besonders gut zur Geltung - schmecken tut es aber mindestens genausogut mit anderen Varianten. Besonders geeignet für dieses Rezept sind Kabuse Pulver No.1 und 2 oder die Matcha Blends.
Ein ideales Rezept um Bananen mit Druckstellen oder braunen Flecken zu verwerten!

Grüntee-Brot

Tee gehört zu einem guten Frühstück dazu - aber wie wäre es, wenn er nicht nur in der Tasse sondern auch auf dem Teller landet?

Matcha-Sirup

1 TL Matcha in etwas Honig, Ahorn- Agaven- oder Zuckersirup einrühren.

Double Matcha-Chocolate-Chip Cookies

Butter und Zucker zu einer Geschmeidigen Masse vermischen. Mehl und Matchapulver durchsieben, vermengen, zu der Buttermasse geben und gut durchrühren. Den Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

Grüntee-Shiso Pesto

Grünteeblätter enthalten viele wertvolle Wirkstoffe - auch nachdem sie bereits mehrfach aufgegossen wurden. Warum also den zarten, aromatisch Teesatz nicht weiterverarbeiten?

Matcha-Fruchtgetränk

Ein Glas bis zur Hälfte mit Eiswürfeln befüllen. Mit Fruchtsaft übergießen...

Grüner Eiskaffee

Ein Glas zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen und mit der Milch übergießen. Den Matcha...

Veganer Matcha-Sesam-Marmorkuchen

Alle trockenen Zutaten außer dem Matcha miteinander vermengen, dann erst Milch...
Nach oben