Matcha-Eis

Es gibt verschiedene Möglichkeiten leckeres Matcha-Eis zu zaubern - einfach ein gekauftes Eis verfeinern, ein cremiges, veganes Matcha-Banana (N)ice Cream oder ein selbst gemachtes Grüntee-Eisparfait. Schlemmen Sie sich durch den Sommer!
Tags: Süßes, vegan, Matcha

Matcha-Pancakes

American Pancakes machen aus einem Frühstück ein Festmahl, aber sind oft sehr süß - das Matchapulver in den Pancakes schafft mit dem leicht herben Aroma eine schöne Balance und gibt dem amerikanischen Klassiker einen neuen "Anstrich".

Für American Pancakes benötigt man einen etwas zähen Teig mit mehr Backtriebmittel um die gewünschte fluffige Konsistenz für die kleinen, dicken Geschwister des deutschen Pfannkuchens zu bekommen.

Matcha-Bananenbrot

Die grüne Matcha-Farbe kommt bei Weizenmehl, normalem Zucker und hellem Agavendicksagt besonders gut zur Geltung - schmecken tut es aber mindestens genausogut mit anderen Varianten. Besonders geeignet für dieses Rezept sind Kabuse Pulver No.1 und 2 oder die Matcha Blends.
Ein ideales Rezept um Bananen mit Druckstellen oder braunen Flecken zu verwerten!

Grüntee-Brot

Tee gehört zu einem guten Frühstück dazu - aber wie wäre es, wenn er nicht nur in der Tasse sondern auch auf dem Teller landet?

Matcha Plätzchen

Das klassische 3-2-1 Plätzchenrezept wird zum Hingucker als grüner Weihnachtsbaum, Dino oder Glücksklee!

Matcha-Tiramisu

Die Mascarpone in einer Schüssel cremig rühren und dabei den...
Tags: Süßes, Matcha

Matcha-Latte

1 TL Matcha mit einigen Tropfen der Milch zu einem glatten Brei verrühren. Die restliche Milch hinzufügen, unter Rühren erhitzen und aufschäumen.

Matcha-Sirup

1 TL Matcha in etwas Honig, Ahorn- Agaven- oder Zuckersirup einrühren.

Matcha-Quarkkuchen

Mehl, Zucker, Zitronensaft, kleingeschnittene Butter, Backpulver, Kabuse Pulver und Vanillezucker in eine Schüssel füllen. Mit den Fingerspitzen zu Streuseln verarbeiten.

Double Matcha-Chocolate-Chip Cookies

Butter und Zucker zu einer Geschmeidigen Masse vermischen. Mehl und Matchapulver durchsieben, vermengen, zu der Buttermasse geben und gut durchrühren. Den Teig für mindestens eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen.

Matcha Schoko-Crunchy

Die trockenen Zutaten vermengen, Agavendicksaft, Wasser und Öl hinzugeben und unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.

Matcha-Schoko-Crispies

Die Schokolade im Wasserbad bei mittlerer Temperatur einschmelzen. Dabei darauf achten, dass die Schokolade zu keiner Zeit zu köcheln beginnt oder Wasser hineinspritzt, da sie sonst weiß werden und/oder gerinnen kann.
2 von 3
Nach oben