A B C E F G H I J K M N O R S T U W Y Z

S 10 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

San-Senke

Bezeichnung für die drei Teeschulen die aus den Lehren des Sen no Rikyu hervorgingen (Omotesenke, Urasenke und Mushakōjisenke)

Satsuma-yaki

Keramikstil aus der ehemaligen Präfektur Satsuma, die einen Teil der heutigen Präfektur Kagoshima ausmacht.

Seigan Yamane

Töpfer aus der Stadt Hagi in der Yamaguchi Präfektur, der für die blaue Glasur seiner Hagi-Keramiken bekannt ist. (*1952)

Sencha

Überbegriff für gedämpfte Japantees, im Gegensatz zu den zumeist gerösteten Grüntees aus China

Shimodozono

Familienname der Gründerfamilie unserer japanischen Partnerfirma (dts. "Hüter der unteren Tempelgärten")

Shincha

Die erste Pflückung des Jahres aus den ersten feinen, aromatischen Blättchen die im Frühjahr sprießen

Shino-yaki

Eine der Hauptformen der Mino-Keramik. Hergestellt in der Präfektur Gifu.

Shiso

(Perilla Frutescens) auch bekannt als "japanische Minze". Sehr aromatisches Gewächs mit Nessel-ähnlichen Blättern.

sortenrein

Für Sortenreine Tees wird nur eine Varietät verwendet, im Gegensatz zur in Japan üblichen Praxis des Mischens verschiedener Varietäten (siehe: Blends).

Stickstoff

Durch die Abfüllung unter Stickstoffatmosphäre wird die Oxidation des Grüntees durch Sauerstoffkontakt verzögert.
Nach oben